Startseite  |  Der Bayerische Odenwald

Hier bei uns

Der östliche Teil des Odenwaldes ist bayerisch, genauer gesagt unterfränkisch und das merkt man auch: Zwiebeltürme zieren die Kirchturmspitzen und Bildstöcke die Wegränder. Die Orte sind eingebettet in eine waldreiche Landschaft, die von zahlreichen Wanderwegen und Mountainbike-Strecken durchzogen wird.

Das zauberhafte Städtchen Amorbach zieht mit seinen herausragenden Sehenswürdigkeiten wie der prunkvollen Abteikirche, dem historischen Templerhaus und der malerischen Altstadt die Besucher in seinen Bann. Die umliegenden Gemeinden bieten neben Burgruinen und Kapellen weitere Kleinode.
Berühmt sind die fränkische Küche und die regionale Brau- und Brennkunst.

WO LIEGT DER BAYERISCHE ODENWALD?

Der bayerische Odenwald ist Teil des Dreiländerecks Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Im Osten trennt ihn das Maintal vom Spessart. Im Süden grenzt er an die Pilgerstadt Walldürn. Im Westen geht er mit der Stadt Michelstadt in den hessischen Odenwald über. Und dazwischen? Erwartet Sie eine eindrucksvolle Naturlandschaft.

© 2021 Bayerischer Odenwald

                #ibePlaceholderMetaTag

                #ibePlaceholderJSAfterContent

                #ibePlaceholderHead