Rüdenau

Wappen von Ruedenau

Inmitten erholsamer Natur, eingebettet in einen Talkessel, der sich nur zum Main hin öffnet, liegt still und friedlich das idyllische Dorf Rüdenau. In diesem quellenreichen Tal herrschten einst die Herren von Rüd, die Gründer des Ortes. Ein römischer Nymphenstein an der Außenwand der Kirche belegt, dass bereits die Römer hier ein Quellheiligtum hatten.

Diese Quellen, die im Rüdenauer Wappen durch drei Wellenlinien symbolisiert werden, fließen heute noch wie vor Hunderten von Jahren. Die größte und schönste davon, der Ottilienbrunnen, auch vielfach als Symbol von Rüdenau bezeichnet, liegt im Zentrum des Ortes und wurde 1908 mit dem Ottiliendenkmal geschmückt. Bewacht wird die Pfarrkirche von den drei Patronen Luzia, Ottilia und Jodokus. Die Aufmerksamkeit richtete sich auf die Quellheilige Ottilia, da Rüdenau Zentrum der Ottilienverehrung im Maintal werden sollte. Neben diesen Sehenswürdigkeiten hat man vom wunderschönen Dorfplatz direkten Anschluss an alle Wanderwege.